Psychiatry

Alterspsychotherapie und klinische Gerontopsychologie by Andreas Maercker

By Andreas Maercker

Der Anteil älterer Patienten in psychotherapeutischen Praxen nimmt zu. Können Sie mit diesen Patienten umgehen?

Eine adäquate Diagnostik und Behandlung ist ohne ein grundlegendes Verständnis für den älteren Menschen nicht möglich. In drei klar strukturierten Teilen bietet dieser Therapieleitfaden

- die Grundlagen der Gerontopsychologie und -psychotherapie,

- Störungen, die im Mittelpunkt des therapeutischen Einzelsettings stehen,

- hochrelevante Problemfelder, in denen Sie als Therapeut über das übliche Therapiesetting hinaus wirksam werden können.

Das ansprechende und übersichtliche structure, Hervorhebungen von Kernaussagen, zahlreiche Übersichten, Übungsbeispiele und Therapiematerialien machen das Buch zu einem unentbehrlichen Leitfaden für Weiterbildung und Praxis.

Show description

Read or Download Alterspsychotherapie und klinische Gerontopsychologie PDF

Similar psychiatry books

Religion and Psychiatry: Beyond Boundaries (World Psychiatric Association)

Faith (and spirituality) is particularly a lot alive and shapes the cultural values and aspirations of psychiatrist and sufferer alike, as does the alternative of no longer opting for with a selected religion. sufferers carry their ideals and convictions into the doctor-patient dating. The problem for psychological healthiness execs, no matter what their very own global view, is to enhance and refine their vocabularies such that they honestly comprehend what's communicated to them by means of their sufferers.

Psychiatry an Evidence Based Text

A profession in psychiatry is likely one of the so much worthwhile and not easy in drugs. The trainee calls for an incredibly vast wisdom base to be triumphant, and an authoritative but approachable resource of knowledge is key. This e-book brings jointly specialist wisdom and talents from throughout all parts of psychiatry to provide an intensive yet hassle-free advisor to good fortune in psychiatric education, with a selected concentrate on the Royal collage of Psychiatrists' MRCPsych exam.

Hypnosis and Stress: A Guide for Clinicians

Hypnosis and pressure presents a realistic method of utilizing hypnosis with sufferers struggling with quite a lot of tension comparable difficulties. cutting edge in its technique, this booklet integrates conventional techniques in hypnosis with Ericksonian and Rossi's method of hypnotherapy. the main up to date study is mentioned and a versatile, 'hands-on' framework is equipped for training hypnotherapy, including:detailed directions on undertaking medical interviewsexamples of getting ready the sufferer for hypnosistemplates of medical 'scripts' to be used in sessionssolutions for facing catharsisdiscussion of inter-professional collaboration.

Extra info for Alterspsychotherapie und klinische Gerontopsychologie

Example text

B. Alzheimer-Demenz, Parkinson-Krankheit. 3. Erkrankungen mit im Alter verändertem Verlauf aufgrund verminderter homöostatischer Regulations- bzw. Reparaturmechanismen. Als somatische Beispiele wurden Infektionskrankheiten und die verminderte Fieberreaktion im Alter durch veränderte Immunabwehr angegeben.  B. depressive Störungen wie die rezidivierenden kurzdauernden Depressionen sowie die komplizierte Trauer genannt werden. 4.  B. Verschleiß der Gelenke aufgrund mangelnder oder einseitiger körperlicher Bewegung, Altersdiabetes in Zusammenhang mit fehlerhafter Ernährung.

In der Berliner Altersstudie gaben zwei Drittel der befragten Personen des 3. und 4. 5). Aus der . Abb. 5 geht hervor, dass die Unterschiede in primären Lebensbereichen wie Gesundheit, Wohlstand und Liebe ebenfalls minimal sind, im Gegensatz zu den negativen Unterschieden in anderen Bereichen. Die weit in das höhere Lebensalter reichende annähernde Konstanz des subjektiven Wohlbefindens hat die Psychologie zunächst in Erklärungsnot gebracht. Es hätte aufgrund der körperlichen Ein- schränkungen und sozialen Funktionsverluste sowie der zunehmenden Krankheiten nahe gelegen, eine stärkere Verminderung des Wohlbefindens mit dem Alter anzunehmen.

Eine enge Zusammenarbeit der Hausärzte und der weiteren Therapeuten eines Patienten ist von daher eine wichtige Forderung für die Aufstellung und Durchführung eines Behandlungsplans. Als zentrale Schnittstelle sollten die Hausärzte in der Lage sein, psychische Störungen im Alter adäquat zu erkennen. Eine wichtige Funktion haben die Hausärzte als »Gatekeeper« auch insofern, dass sie die teilweise negativen Erwartungen der Patienten gegenüber einer Psychotherapie entschärfen können. Viele ältere Patienten mit behandlungsbedürftigen psychischen Problemen stehen einer Psychotherapie sehr negativ gegenüber und wünschen sich, anstatt zum Psychotherapeuten abgeschoben zu werden, eigentlich eine effektivere somatische Therapie.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 23 votes