Language Grammar

Basic Albanian Etymologies by Martin E. Huld

By Martin E. Huld

Show description

Read Online or Download Basic Albanian Etymologies PDF

Best language & grammar books

Etymological dictionary of Latin and the other Italic languages

Latin is likely one of the significant historic Indo-European languages and one of many cornerstones of Indo-European experiences. because the final entire etymological dictionary of Latin seemed in 1959, huge, immense growth has been made within the reconstruction of Proto-Indo-European, and plenty of etymologies were revised.

Dependent-Head Synthesis in Nivkh: A Contribution to a Typology of Polysynthesis

Dependent-Head Synthesis in Nivkh has been presented a prize of the Offermann-Hergarten Donation on the collage of Cologne in 2004. The endowments are granted for extraordinary leading edge and comprehensibly documented examine. This e-book bargains an leading edge method of 3 interlaced issues: a scientific research of the morphosyntatic association of Nivkh (Paleosiberian); a cross-linguistic research of advanced noun kinds (parallel to complicated (polysynthetic) verb forms); and a typology of polysynthesis.

Issues in English Creoles: Papers from the 1975 Hawaii Conference

The aim of this quantity is to make extra obtainable, for using researchers and scholars within the box of pidgins and creoles, shows of the 3rd overseas convention on Pidgins and Creoles in Honolulu, 1975, facing English-based creoles. apart from their documentary worth, the 10 papers of this quantity are of curiosity for a number of purposes: they comprise attention-grabbing information and observations at the languages themselves, specifically Trinidadian Creole, Guyanese Creole, St.

Additional info for Basic Albanian Etymologies

Sample text

Allgemeines Rechtlich zu regeln ist der öffentliche Sprachgebrauch. Hier ist die Sprachenfreiheit eingeschränkt, indem eine oder mehrere Sprachen, aber nur diese, als offiziell anerkannt werden (Hegnauer 1947; Viletta 1978; Dessemontet 1984; Zustand 1989, 155ff). 2. Bundesrecht und Kantonsrecht Das Bundesrecht zeigt eine immer stärkere Beachtung der Sprachen. In der Bundesverfassung (BV ) von 1848 regelte Art. 109 in einem einzigen Absatz Sprachliches, die Fest- 1774 IX. Regional Overview Abb. 2: Schweiz: Sprachregionen und politische Einteilung legung der drei ,Amtssprachen’.

Sprachminderheiten innerhalb des geschlossenen deutschen Sprachgebiets Es ist zweckmäßig, zwischen autochthonen und allochthonen Minderheiten zu unterscheiden. In Deutschland bilden die Sorben im Süden Brandenburgs und Osten Sachsens (Lausitz) die größte Gruppe der autochthonen Minderheiten (ca. 67 000). Ihre Sprache gliedert sich in die beiden Varietätengruppen Niedersorbisch und Obersorbisch (Norberg 1996). Weiter zu nennen ist die Volksgruppe der dänischen Minderheit im Norden Schleswig-Holsteins (Südschleswig) mit ca.

Er wurde unverändert als Art. 116 in die BV von 1874 übernommen, die zusätzlich in Art. 107 die angemessene Vertretung der Amtssprachen im Bundesgericht vorschrieb. 1938 führte der um einen Absatz erweiterte Art. 116 die Unterscheidung zwischen ,Amts-’ und ,Nationalsprachen’ ein; dies erlaubte die Verankerung des Rom. in der BV, ohne ihm Amtssprachstatus zuerkennen zu müssen. 1985 wurde im Parlament die Besserstellung des Rom. verlangt (Motion Bundi; Zustand 1989, XXI ), was 1996 zu einer Erweiterung des Artikels 116 auf vier Absätze führte; der Begriff ,Nationalsprachen’ wurde im dt.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 25 votes