Automotive

Handbuch Fahrerassistenzsysteme: Grundlagen, Komponenten und by Hermann Winner, Stephan Hakuli, Gabriele Wolf

By Hermann Winner, Stephan Hakuli, Gabriele Wolf

In diesem Grundlagenwerk werden die Fahrerassistenzsysteme fur aktive Sicherheit und Fahrerentlastung in Aufbau und Funktion ausfuhrlich erklart. Dazu zahlen die bekannten und mittlerweile zur Standardausstattung zahlenden Systeme wie ABS, ESP oder ACC genauso wie die Systeme zum Kollisionsschutz, fur den Fahrspurwechsel oder zum komfortablen Einparken. Die dazu erforderlichen Komponenten wie Sensoren, Aktoren, mechatronische Subsysteme und Betatigungselemente werden dargestellt, ebenso die nutzergerechte Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle zwischen Assistenzsystem und Fahrer. Drei Kapitel uber die Besonderheiten von Fahrerassistenzsystemen bei Nutzfahrzeugen und Motorradern runden den umfassenden Ansatz ab. Der Schwerpunkt des Buchs liegt auf der Betrachtung des Fahrzeugs als Gesamtsystem.

Der Inhalt
Grundlagen der Fahrerassistenzsystementwicklung – Sensorik und Aktorik fur FAS – Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle – Fahrdynamikregelung – Sichtverbesserung – Einparkassistenz – ACC – Frontalkollisionsschutzsysteme – LDW – LKS – Fahrstreifenwechselassistenz – Kreuzungsassistenz – Navigation und Telematik – FAS fur Nkw und Motorrader – Zukunft der Fahrerassistenzsysteme

Die Zielgruppen
Entwicklungs- und Applikationsingenieure in der Automobilindustrie
Studierende Kfz-Elektrik, -Elektronik, -Mechatronik
Studierende Maschinenbau/Kraftfahrzeugtechnik
Studierende Elektronik/Technische Informatik/Informationstechnik

Die Herausgeber
Prof. Dr. rer. nat. Hermann Winner leitet das Fachgebiet Fahrzeugtechnik an der Technischen Universitat Darmstadt (FZD). Stephan Hakuli und Gabriele Wolf sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Fachgebiet Fahrzeugtechnik.

Show description

Read Online or Download Handbuch Fahrerassistenzsysteme: Grundlagen, Komponenten und Systeme fur aktive Sicherheit und Komfort PDF

Similar automotive books

Advances in the Mechanics of Plates and Shells: The Avinoam Libai Anniversary Volume

The optimum keep an eye on of versatile constructions is an lively zone of study. the most physique of labor during this quarter is worried with the keep an eye on of time-dependent displacements and stresses, and assumes linear elastic stipulations, particularly linear elastic fabric habit and small defor- tion. See, e. g. , [1]–[3], the collections of papers [4, 5], and references therein.

Transportation and Traffic Theory

1999 marks the fortieth anniversary of the inception of the ISTTT symposia. it truly is transparent that a lot has replaced within the box of transportation within the final forty years yet during this time the ISTTT triennial symposia have remained the most effective sequence of meetings in transportation technological know-how. provided listed below are over 30 papers exploring cutting edge recommendations to the research of site visitors and transportation difficulties via use of the types, tools and analyses either existent and less than improvement.

Vehicle Thermal Management Systems Conference proceedings (VTMS11) : 15-16 May 2013, Coventry Technocentre, UK

The demanding situations dealing with automobile thermal administration proceed to extend and optimise thermal power administration needs to proceed as an essential component of any car improvement programme. VTMS11 covers the newest learn and technological advances in and academia, automobile and off-highway. issues addressed comprise: IC engine thermal loading, exhaust and emissions; HEV, EV and replacement powertrain demanding situations; Waste warmth restoration and thermodynamic potency development; Cooling platforms; Heating, A/C, convenience and weather regulate; Underhood warmth move and ventilation administration; warmth alternate parts layout, fabrics and manufacture; Thermal structures research, keep an eye on and integration.

Automotive Electricity & Electronics

Todays car technicians want a thorough knowing of electric ideas and digital structures to provider sleek cars. With car electrical energy and Electronics, you could discover how automobile electronics paintings, the position they play in a cars common operation, how and why technicians use try out tools, and customary prognosis and service systems.

Additional info for Handbuch Fahrerassistenzsysteme: Grundlagen, Komponenten und Systeme fur aktive Sicherheit und Komfort

Example text

5 A Grundlagen der Fahrerassistenzsystementwicklung Das Ohr erfüllt bei der Aufnahme auditiver Informationen drei Grundfunktionen: Adaptation (Anstieg der Hörschwelle, der zur Differenzierung des Hörvorgangs erforderlich ist), auditorische Mustererkennung (notwendig für Sprach- und Geräuschidentifizierung) und akustische Raumorientierung, die durch binaurales (beidohriges) Hören realisiert wird. Bei haptischer Informationsaufnahme werden der taktile und/oder der kinästhetische Wahrnehmungskanal genutzt.

1 Drei-Ebenen-Modell für zielgerichtete Tätigkeiten des Menschen nach Rasmussen, 1983 Zunächst soll an dieser Stelle ein aus der Ingenieurpsychologie stammendes qualitatives, sehr allgemein auf menschliche Arbeit anwendbares Modell für zielgerichtete Tätigkeiten behandelt werden. Es wurde 1983 von Rasmussen vorgestellt [17]. Das Modell unterscheidet drei Kategorien unterschiedlich starker kognitiver Inanspruchnahme des Menschen im Arbeitsprozess, deren Spannweite sich von alltäglichen Routinesituationen über unerwartete Herausforderungen bis hin zu seltenen kritischen Störfällen erstreckt.

Teilaufgaben der Fahrzeugführung Ansätze zur Beschreibung der Fahrzeugführungsaufgabe durch Teilaufgaben existieren auf unterschiedlicher Detaillierungsebene, zum Teil wurden sie für spezielle Erklärungszwecke oder einzelne Aspekte der Fahrzeugführungsaufgabe abgeleitet. Im Folgenden werden nur zwei häufig genannte Klassifizierungen aufgeführt. Eine Einteilung der Fahreraufgaben nach ihrer Bedeutung für die Erfüllung des Fahrtzwecks wird von [15] vorgeschlagen. Primäre Tätigkeiten umfassen für die Durchführung der Fahrt unbedingt notwendige Tätigkeiten wie z.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 45 votes