Automotive

Modellbildung und Simulation der Dynamik von Kraftfahrzeugen by Dieter Schramm, Manfred Hiller, Roberto Bardini

By Dieter Schramm, Manfred Hiller, Roberto Bardini

Das Buch beschreibt die Grundlagen der Dynamik von Kraftfahrzeugen und die mathematische Modellierung von Einspurmodellen bis hin zu komplexen, räumlichen Mehrkörpermodellen. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Prozess der Modellerstellung vom realen Fahrzeug bis hin zum mathematischen Modell sowie auf der Validierung der Ergebnisse. Ausgewählte Anwendungsszenarien erläutern die behandelten Grundlagen. Der Leser lernt, eigene Simulationsmodelle zu entwickeln, kommerzielle Simulationsprogramme einzusetzen, eine geeignete Modellierung auszuwählen und die Ergebnisse von Simulationen zu bewerten.

In der zweiten Auflage wurden neben einzelnen Korrekturen und Klarstellungen eine Reihe von Anwendungsbeispielen aktualisiert und ergänzt.

Show description

Read Online or Download Modellbildung und Simulation der Dynamik von Kraftfahrzeugen PDF

Best automotive books

Advances in the Mechanics of Plates and Shells: The Avinoam Libai Anniversary Volume

The optimum regulate of versatile buildings is an lively region of analysis. the most physique of labor during this quarter is anxious with the keep an eye on of time-dependent displacements and stresses, and assumes linear elastic stipulations, specifically linear elastic fabric habit and small defor- tion. See, e. g. , [1]–[3], the collections of papers [4, 5], and references therein.

Transportation and Traffic Theory

1999 marks the fortieth anniversary of the inception of the ISTTT symposia. it truly is transparent that a lot has replaced within the box of transportation within the final forty years yet during this time the ISTTT triennial symposia have remained the most effective sequence of meetings in transportation technology. provided listed here are over 30 papers exploring leading edge ideas to the research of site visitors and transportation difficulties via use of the versions, tools and analyses either existent and below improvement.

Vehicle Thermal Management Systems Conference proceedings (VTMS11) : 15-16 May 2013, Coventry Technocentre, UK

The demanding situations dealing with car thermal administration proceed to extend and optimise thermal strength administration needs to proceed as an essential component of any motor vehicle improvement programme. VTMS11 covers the most recent study and technological advances in and academia, automobile and off-highway. subject matters addressed comprise: IC engine thermal loading, exhaust and emissions; HEV, EV and substitute powertrain demanding situations; Waste warmth restoration and thermodynamic potency development; Cooling platforms; Heating, A/C, convenience and weather keep an eye on; Underhood warmth move and ventilation administration; warmth alternate parts layout, fabrics and manufacture; Thermal structures research, keep an eye on and integration.

Automotive Electricity & Electronics

Todays automobile technicians desire a thorough figuring out of electric ideas and digital platforms to carrier glossy automobiles. With car electrical energy and Electronics, you could discover how automobile electronics paintings, the function they play in a automobiles common operation, how and why technicians use try out tools, and customary prognosis and service tactics.

Extra resources for Modellbildung und Simulation der Dynamik von Kraftfahrzeugen

Sample text

2) ࢇ ȉ ሺ࢈ ൅ ࢉሻ ൌ ࢇ ȉ ࢈ ൅ ࢇ ȉ ࢉ distributives Gesetz. 3) Skalarprodukt: ࢇ ȉ ࢈ ൌ ȁࢇȁȁ࢈ȁ …‘• ‫ף‬ሺࢇǡ ࢈ሻ Ǣ ȁࢇȁǣ —Ž‹†‹•…Š‡ ‘” D. 7) ࢇൈ࢈ ࢉ ࢈ ࢇ Abb. 10) „Physikalische“ Vektoren Die wichtigsten Größen zur Beschreibung technischer – insbesondere mechanischer Systeme – werden durch physikalische Vektoren beschrieben. Die Weiterverarbeitung und Interpretation dieser Größen erfordert jedoch Koordinatensysteme und Komponenten 27 in der Regel die Darstellung in einem Koordinatensystem. h. unabhängig von seiner Darstellung in Koordinaten (Komponenten).

Die Koordinatenachsen ‫ݔ‬௜ ǡ ‫ݕ‬௜ ǡ ‫ݖ‬௜ sind senkrecht zueinander; dazu gehören normierte Einheits- oder Basisvektoren ࢋ௫೔ ǡ ࢋ௬೔ ǡ ࢋ௭೔ der Länge 1. ‫ݖ‬௜ ࢋ௭೔ ௜ ࢋ௬೔ ࢋ௫೔ ‫ݔ‬௜ Abb. 2 Mathematische und kinematische Grundlagen Komponentenzerlegung ଶ ‫ݖ‬ଵ ଵ ࢀଵ ‫ݖ‬ଶ ࢇ ‫ݕ‬ଵ ‫ݔ‬ଶ ଶ ‫ܭ‬ଵ ‫ܭ‬ଶ ‫ݕ‬ଶ ‫ݔ‬ଵ ଵ ࢀଶ Abb. 11) mit den Projektionen: ଵܽ௫ ൌ ࢇ ȉ ࢋ௫భ Ǣ ଵܽ௬ ൌ ࢇ ȉ ࢋ௬భ Ǣ ଵܽ௭ ൌ ࢇ ȉ ࢋ௭భ . 12) Hier handelt es sich nicht mehr um einen physikalischen Vektor! 13) mit den Projektionen:  ଶܽ௫ ൌ ࢇ ȉ ࢋ௫మ Ǣ ଶܽ௬ ൌ ࢇ ȉ ࢋ௬మ Ǣ ଶܽ௭ ൌ ࢇ ȉ ࢋ௭మ .

Anhand der Rechenregeln in die Gln. 30) 32 Mathematische und kinematische Grundlagen ein Tensor 2. Stufe ist. 26) gelten. 33) ෥ ൌ ࣓ ൈ ǥ jetzt dem Operator des Vektorprodukts entspricht, wobei ࢹ ൌ ࣓ und im vorliegenden Fall ࣓ die Winkelgeschwindigkeit ist. 35) Ein weiteres wichtiges Beispiel für einen Tensor 2. Stufe ist der Drehtensor T, der im nächsten Abschnitt eingeführt wird. Bemerkung: Für die vollständige Definition eines Tensors 2. Stufe müssen noch Aussagen über sein Transformationsverhalten gemacht werden, auf die jedoch an dieser Stelle verzichtet werden soll (Klingbeil 1966).

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 41 votes